Back in Time

Schon was fantastisches, dieses Internet! Hab gerade nur mit Google 2 Songs aus meiner Kindheit wiedergefunden:

  • Electric Light Orchestra - Here is the news
  • Neuland - Gehirnamputiert

Die beiden habe ich noch am besten in Erinnerung, waren auf einem Tonband das ich immer noch habe inclusive Abspielgerät =) Puh, wenn ich an mein altes Tonstudio zurück denke… einiges mussten wir beim Umzug ja leider wegwerfen, aber faszinierend, wie das alles zusammen funktioniert hat. So in der Art war auch das Innenleben des Röhrenverstärkers designed:

Vielleicht finden sich hier ja noch irgendwo Fotos dazu… Was war denn da noch so; 2 Tonbandgeräte (eines eigenhändig Repariert), 2 Plattenspieler, Doppeldeck-Kassettenrekorder, 2 Mikrofone, Röhrenverstärker mit integrierter Mischer-Einheit, Lichtorgel und jede Menge Kabel :-D

Dann ging es weiter: es kam der PC mit den eJay Producing Programmen, später dann Steinbergs Cubase SX bzw. Nuendo, WaveLab… und Microsoft Motocross Madness! :-D

Heute: FL Studio, Adobe Audition CS5, Adobe After Effects CS5, Adobe Premiere Pro CS5 (soll keine Werbung sein, ihr Flashplayer ist schrott, dafür die Master Collection CS5 der Hit! =)) mit Philips Mikrofon, Mischpult und A/D-Wandler… eine Freud :-P

Zufällig kommt mir auch gerade ein älteres Bewerbungsgespräch in den Sinn, wo ich so naiv war und wirklich alle meine IT-Skills rein geschrieben habe… scheint wohl nicht mal das eigene Volk zu glauben, dass es auch technisch begabte Österreicher gibt, tja. Alle Ungläubigen können mich mal an den Klöten… äh ja ^_^ Nefarius out.

Kommentare