Hewlett Scrapyard

Es ist ja schon furchtbar genug, dass man auf einem frisch aufgesetzten Notebook nur den Internet Explorer vorfindet. Wenn man dann auch noch gezwungen ist, die Support-Seite von HP zwecks Treiber-Download aufzusuchen ist die Stimmung wahrlich auf dem Tiefpunkt. Welcher inkompetente, verachtenswerte, idiotische (und neues Epizentrum meiner schlechten Laune) „Webdesigner“ hatte die bestialische Idee, jeden einzelnen verdammten Download mit der absolut fehlplatzierten Frage „Wollen Sie an unserem Kundenunzufriedenheitsumfragen Blabla teilnehmen? Ja. Nein.“ zu verknüpfen?! Das darf doch wohl nicht wahr sein! Damit sind sie eindeutig nervtötender als die Asus Support Seite mit ihren sinnfreien Captchas… Leute, es geht hier um Treiber, nicht um Warez! Da wird ein Tamtam drum gemacht, dessen einziger Sinn die Behinderung meiner Arbeit darstellt. Was für ein Glück, dass der Großteil der wirklich wichtigen Sachen bereits in Windows Update integriert ist. Das erinnert mich wieder an das eine Notebook, bei dem sie im BIOS die UUID der Festplatte hart kodiert haben, damit man ihn bei einem Defekt für teures Geld einschicken muss, weil er keine andere Ersatz-Platte akzeptierte… und warum sollte man Setups auch aussagekräftig beschriften, ist doch sonnenklar, dass in sp45618.exe der Grafiktreiber verstecken spielt. Zum Teufel mit diesen Stümpern!!!1

Kommentare